Leerer Kopf

Die Überschrift spricht schon für sich nicht wahr? Aber auch mit einem leerem Kopf kann man über was schreiben. Nämlich über diesen leeren Kopf. Wie kam es dazu? Passiert das öfter mal? Ist es vielleicht sogar abundzu notwendig? All das und eventuell noch mehr möchte ich nun hier niederschreiben.

Die Frage ob der Kopf wirklich frei von Gedanken ist wenn er sich so anfühlt ist nicht leicht zu beantworten. Ein Wissenschaftler würde das wahrscheinlich mit 'nein' beantworten aber ich bin nur ein fauler Sack und kein Wissenschaftler. Manchmal kann ich mich nach einer leer-Phase an die Dinge erinnern die mir so durch die Birne geschwirrt sind und manchmal hab ich echt das Gefühl als ob ich für fünf bis zehn Minuten nicht gewesen wäre. Ich unterscheide hier also zwischen einer halb-leer-Phase (Erinnerung vorhanden) und einer komplett-leer-Phase (neutrales, sich nachher einstellendesm Gefühl der Nicht-Exzistens). Ich hoffe das mit der Nicht-Exzistens wird hier nicht zu dramatisch aufgeschnappt denn das ist es nicht.

 Das soll's für heute aber erstmal gewesen sein. Bis die Tage!

23.4.07 19:02, kommentieren

Sonntage

Mit den Sonntagen ist es so eine Sache. Einerseits genieße ich diese Ruhe (abgesehen vom Morgen wenn um 9.00 Uhr die Kirchturmglocken bimmeln ) und heute auch das gute Wetter aber andererseits muss ich mir immer diese unschönen Gedanken über den Montag machen. Früh aufstehen, zur Schule fahren, sieben mal 45min. rumsitzen und noch versuchen was dazu zu lernen. Letztens meinte eine Mitschülerin, dass wir es nie wieder so gut wie als Schüler haben werden. Jetzt überleg ich mir ob das stimmt. Einerseits ja denn wir haben viel Ferien, Lehrer denen Job es ist uns was beizubringen und Arbeitsaufträge werden klar erteilt. Aber auf der anderen Hand muss man als Schüler auch einen sehr großen Themenbereich abdecken und es kann durchaus sein, dass man sich nur durch einen Teil dieser Themen angesprochen fühlt und der Rest einem einfach nur auf dem Sack geht.

Aber ich weiche vom Thema ab. Ich wollte doch über Sonntage schreiben. Da meine beiden Eltern Pfarrer sind hab ich schon früh geklernt, dass Sonntage dafür da sind um mal richtig abzuschalten. Aber gerade das geht, wie im oben stehendem Absatz schon angesprochen, nicht immer. Ich versuche trotzdem mein bestes! So das war's erstmal mit meinem erstem Eintrag. Bis die Tage!

22.4.07 15:02, kommentieren